Koronarsport

Gudrun4    

Gudrun Zwicke

Marlies Tomschi

Ulla Luhr

Übungsleiterin für Orthopädie und innere Medizin

Übungsleiterin für innere Medizin

Übungsleiterin für innere Medizin

herz tab

Seit 1991 gibt es in unserem Verein auch Herzsportgruppen. Teilnehmen am Koronarsport kann jeder, der einen Herzinfarkt erlitten, eine Bypass- oder Herzklappenoperation überstanden oder eine Dilatation mit einer Stent- Implantation erhalten hat. Eine Leistung von 1 Watt pro Kilogramm Körpergewicht über eine Dauer von 3 Minuten muss vom Arzt auf einem "Medizinischen Informationsbogen" bescheinigt werden. Auf diesem Bogen sind auch die Erkrankung, verordnete Medikamente und die empfohlene Trainingspulsfrequenz vermerkt. Auch für Patienten mit COPD und paVK kann dieser Sport nach Rücksprache mit dem Arzt geeignet sein.

Der während der Übungsstunden immer anwesende Arzt kann in Notfällen sofort geeignete Maßnahmen ergreifen. Hierfür stehen ihm auch ein Defibrillator und eine Auswahl an Medikamenten zur Verfügung.

Zu Beginn des Trainings (und bei Auffälligkeiten auch während des Trainings) werden bei allen Teilnehmern Blutdruck und Puls kontrolliert. Desweiteren werden auch der Belastungspuls nach dem Ausdauertraining und der Erholungspuls protokolliert und ausgewertet.
Im Herzsport gibt es – wie auch in anderen Sportgruppen – eine Erwärmungsphase mit Übungen zur Mobilisation und Koordination oder kleinen Spielen, eine 2. Phase mit Funktionsgymnastik oder größeren Spielen, als Drittes den Ausdauerteil und schließlich einen Abschluss- und Reflexionsteil, der auch wieder (ruhige) Spiele oder Konzentrationsaufgaben beinhalten kann.
Dabei stehen den Teilnehmern 3 verschiedene Übungsleiter zur Verfügung, so dass es möglich ist, die Teilnehmer entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit in 3 Gruppen einzuteilen. In der „Übungsgruppe“ (50 bis 75 Watt/80+) gibt es viele Übungen im Sitzen und von den beiden „Trainingsgruppen“ (ab 75 Watt) ist die eine mehr auf Funktionsgymnastik, die andere eher auf Spiele ausgerichtet. Jeder Teilnehmer hat aber letztendlich die Möglichkeit frei zu entscheiden, in welcher Gruppe er trainieren möchte.
Alle 3 Übungsleiter haben die Ausbildung zum Übungsleiter B Innere Medizin absolviert. Unser Koronarsportangebot hat auch das Zertifikat als „Leistungserbringer für Rehasport“, das für die Abrechnung mit den Krankenkassen erforderlich ist.

Teilnehmer, die mit einer von der Krankenkasse genehmigten Verordnung von ihrem Hausarzt oder Kardiologen kommen, können bis zum Ablauf der Verordnung kostenlos am Koronarsport teilnehmen. Erhalten sie danach keine weitere Verordnung mehr, haben sie die Möglichkeit Vereinsmitglied zu werden, um weiter in ihrer Gruppe trainieren zu können.

Zeit: Dienstag 18.45 bis 20.00 Uhr

Ort: Willich, Sporthalle Ackerstr.

Begleitende Ärzte: Frau Dr. Claudia Zengerling, Frau Dr. Ursula Schmitz

Koronarsport Hilde 2013

 Herzsport 20160301