Sport bei Osteoporose

Gudrun3

Gudrun Zwicke
(Übungsleiterin für Orthopädie und innere Medizin)

gym tab3

Spezielle Gymnastik mit leichten Geräten trägt zum Muskelaufbau und damit zur Verhinderung von Knochenverletzungen bei.
Mit dieser Gymnastik wird zielgerichtet dem Knochenabbau entgegengewirkt; die Knochendichte kann bei intensivem Training - kombiniert mit kalziumreicher Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft - sogar wieder erhöht werden.
Durch die Kräftigung der Muskulatur wird Zug und Druck auf die Gelenke und Knochen ausgeübt, was die Neubildung von Knochenzellen angeregt und damit
die Knochensubstanz wieder verdichtet und festigt.
Da Osteoporose häufig zu Rücken- oder Gelenkproblemen führt, wird auf wirbelsäulen- und gelenkschonende Ausführung der Übungen geachtet.
Besondere Bedeutung kommt auch der Sturzprophylaxe zu, weshalb viele Gleichgewichtsübungen zum Trainingsprogramm gehören.
Ein Schwerpunkt der Gymnastik ist die Kräftigung der Rückenmuskulatur, um eine aufrechte gesunde Körperhaltung zu bewahren oder wiederherzustellen.

Durch den Einsatz verschiedener Kleingeräte (wie z.B. Minihanteln, Overbälle und Flexibar) kommt dabei nie Langeweile auf.
Die Gymnastik wird mit ständig variierenden koordinativen Übungen eingeleitet und klingt am Stundenende mit einer Entspannung aus.

Zeit: Dienstag 17.00-18.30 Uhr

Ort: Willich, Turnhalle Kantstr.

Osteoporose Gruppe